ZukunftsForum III: Lehren, Lernen & Leben in der digitalen Welt

ZukunftsForum III: Die Themen

Machen Übersetzungs-Apps den Fremdsprachenunterricht überflüssig? Was bedeutet es für das lebenslange Lernen, wenn das Wissen der Welt jederzeit und überall abrufbar ist? Und lernen wir in Zukunft überwiegend in der virtuellen Realität? Mit diesen Fragen beschäftigt sich das ZukunftsForum III „Lehren, Lernen und Leben in der digitalen Welt“.

Digitale Technologien verändern, nicht nur was wir lernen, sondern auch wie und von wem. Sie bringen innovative Wege der Wissensvermittlung hervor – in Schulen und Kindergärten, aber auch in der beruflichen Bildung und Weiterbildung. Onlineplattformen erlauben es beispielsweise, Lerninhalte zentral zusammenzuführen und für alle nutzbar zu machen, sie erleichtern zudem den Austausch über das Klassenzimmer hinaus. Im Sport und praktischen Übungssituationen lassen sich mit digitaler Technik Bewegungsabläufe und Herangehensweisen dokumentieren, gezielt auswerten und verbessern.

Sanitäter können mit digitaler Technik Notfälle trainieren, die glücklicherweise nur selten auftreten. Allergische Schocks etwa kommen nur in etwa 0,5 Prozent der Lehrfahrten während der Ausbildung vor – sind aber lebensbedrohlich. In der virtuellen Realität kann das praktische Vorgehen in unterschiedlichen Konstellationen geübt und so oft wie nötig wiederholt werden.

Bildbeschreibung
Anwendungen der virtuellen Realität können die Ausbildung ergänzen, zum Beispiel bei Handwerksberufen oder Notfallsanitätern.
Copyright Halfpoint / Shutterstock.com

Sogenannte Serious Games nutzen Pädagoginnen und Pädagogen, um die Motivation der Lernenden zu erhöhen. Sie versprechen sich von ihnen aber auch bessere Lerneffekte – nach dem Motto „was Spaß macht, bleibt hängen“. Digitale Technologien vereinfachen es uns zudem, Lernangebote an unsere individuellen Bedürfnisse und Talente anzupassen. Dadurch können wir uns den eigenen Interessen entsprechend spezialisieren und persönliche Lerngeschwindigkeiten lassen sich besser beachten. Auch das weitgehend selbstgesteuerte Lernen wird so erleichtert.

Welche Auswirkungen hat dies auf die Rolle von Bildungsinstitutionen und Lehrpersonal? Werden sie zu Randfiguren oder übernehmen sie eine neue Rolle, in der sie Lernende bei der Nutzung der digitalen Bildungsangebote begleiten? In Zukunft stehen große Mengen Wissen jederzeit und überall zur Verfügung. Wird es deswegen noch wichtiger als bisher, Informationen finden und einordnen zu können? Welche Schlüsselkompetenzen sind für das Lernen in der digitalisierten Welt notwendig? Das dritte ZukunftsForum beschäftigt sich mit all den Auswirkungen, die digitale Technologien auf die Bildung haben. Dabei geht es nicht nur darum, was wir in Zukunft lernen werden, sondern auch welcher Mittel wir uns dabei bedienen und wer uns dabei unterstützt.

Bildbeschreibung
Ob Museum, Kindergarten, Schule oder Ausbildung – digitale Technologie hält in alle Lernorte Einzug.
Copyright Chubykin Arkady / Shutterstock.com

Ihre Meinung ist uns wichtig!

Das ZukunftsForum ist ein Bürgerdialog – deshalb freuen wir uns, wenn Sie uns mit Ihren Fragen oder Ideen zum Thema ansprechen! Nutzen Sie dafür unser Kontaktformular.