ZukunftsForum I: Gesundheit neu denken

Die Experten und Themenpaten

Die ZukunftsForen werden von Expertinnen und Experten aus unterschiedlichen Disziplinen wissenschaftlich begleitet, die den Teilnehmerinnen und Teilnehmern Auskunft in Fachfragen geben und dabei helfen, die Diskussionen in den übergreifenden Zusammenhang einzuordnen.


Erfahren Sie mehr über die Expertinnen und Experten, die das erste ZukunftsForum wissenschaftlich begleiten.


Prof. Dr. Heinrich Audebert

Der Neurologe und Professor am Centrum für Schlaganfallforschung an der Berliner Charité, Heinrich Audebert (*1967), initiierte das Telemedizinische Projekt zur Integrierten Schlaganfallversorgung in Bayern (TEMPiS). Ein Schwerpunkt seiner Arbeit – neben der ärztlichen Leitung der Neurologie am Campus Benjamin Franklin – ist das Projekt des „Stroke-Einsatz-Mobils“ (STEMO), ein Rettungsfahrzeug speziell für Schlaganfallpatienten.

Dr. Dr. Dr. Roland Benedikter

Der Politikwissenschaftler und Soziologe Dr. Dr. Dr. Roland Benedikter (*1965) ist seit 2008 Forscher für Zeitanalyse und Interdisziplinäre Politische Soziologie an der Universität von Kalifornien in Santa Barbara. In seinen Arbeiten spezialisiert er sich auf multidimensionalen Wandel und entwickelte die Methode der „globalen Systemverschiebung“. Benedikter ist Mitautor von mehreren White Papers der US-Regierung zur Zukunft von menschlichem Körper und Technologie, Senior Research Scholar des Council on Hemispheric Affairs Washington D.C. und Senior Affiliate des Edmund Pellegrino Centers für Bioethik der Georgetown Universität Washington D.C..

Inga Bergen

Die Geschäftsführerin der Welldoo GmbH, Inga Bergen (*1977), befasst sich innerhalb des Unternehmens mit digitalen Gesundheitsanwendungen zur Prävention und Vorsorge. Sie erforscht, wie aus digitalen Dienstleistungen Mehrwerte für Menschen entstehen. Ihre Schwerpunkte sind nutzerzentrische Innovation, Mobile Services, digitale Strategie, Business Design und Design Thinking.

Dr. Nils B. Heyen

Seit 2011 ist Dr. Nils B. Heyen (*1980) wissenschaftlicher Mitarbeiter und Projektleiter am Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung ISI. Seine Forschungsschwerpunkte sind neue Technologien in Medizin und Gesundheitswesen, der gesellschaftliche Umgang mit Bio- und Gentechnologien sowie aktuell die Selbstvermessung und Quantified-Self-Bewegung.

Prof. Dr. Manfred Hülsken-Giesler

Der Sozial- und Pflegewissenschaftler Prof. Dr. Manfred Hülsken-Giesler (*1966) beschäftigt sich im Rahmen der Pflegeforschung insbesondere mit der Technologisierung von Pflege im Gesundheitswesen. Zurzeit ist er am Lehrstuhl für „Gemeindenahe Pflege“ an der Philosophisch-Theologischen Hochschule Vallendar tätig. Zudem ist er u. a. Vorstandsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Pflegewissenschaft e.V.

Kai Kolpatzik

Der Mediziner, Gesundheitswissenschaftler und Leiter der Abteilung Prävention im AOK-Bundesverband, Kai Kolpatzik (*1969), fokussiert sich auf Prävention, Gesundheitsförderung und Gesundheitskompetenz sowie auf digitale Gesundheit. Mit Projekten wie „mobile health“ und „Gesundheitscoach“ möchte er zu einem gesunden Lebensstil motivieren, welcher digital (z. B. durch Apps) begleitet werden kann.

Prof. Dr. Heyo K. Kroemer

Heyo K. Kroemer, 1960 in Leer (Ostfriesland) geboren, studierte von 1978 bis 1983 Pharmazie an der Technischen Universität Braunschweig. 1992 folgte die Habilitation in Pharmakologie und Toxikologie an der Eberhard Karls Universität Tübingen. Im gleichen Jahr erhielt er den Paul-Martini-Preis. Von 1998 bis 2012 war er Professor für Pharmakologie und Toxikologie an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald. Von 2000 bis 2012 war Kroemer Dekan der Medizinischen Fakultät des Universitätsklinikums Greifswald, seit 2011 auch Wissenschaftlicher Vorstand der Universitätsmedizin Greifswald.

Präsidiumsmitglied des Medizinischen Fakultätentages (MFT) ist Heyo K. Kroemer seit 2007. Nach dreijähriger Vizepräsidentschaft wurde er 2012 Präsident des MFT.

Seit 2012 ist er Dekan, Vorstand Forschung und Lehre sowie Vorstandssprecher der Universitätsmedizin Göttingen.

Dr. med. Peter Langkafel MBA

Peter Langkafel (*1968) ist Gründer und Geschäftsführer der Healthcubator GmbH. Bis Juli 2015 war er Leiter der Abteilung „Public Sector und Healthcare“ beim Software-Anbieter SAP AG für Europa. Er berät nationale und internationale Kunden aus der Gesundheitswirtschaft bei der strategischen IT-Ausrichtung. Zuvor verantwortete er die strategische Unternehmensentwicklung der Charité in Berlin. Seit Januar 2011 ist er Vorsitzender des Berufsverbandes medizinischer Informatiker (BVMI e.V.) für die Region Berlin-Brandenburg.

Heike von Lützau-Hohlbein

Heike von Lützau-Hohlbein (*1946), von Beruf Diplom-Informatikerin, ist seit 1990 ehrenamtlich in der Deutschen Alzheimer Gesellschaft aktiv. Zuerst war sie dort als Schatzmeisterin tätig, seit 2001 ist sie Erste Vorsitzende. Zudem ist sie Präsidentin von Alzheimer Europe. Durch einen Krankheitsfall in der Familie hat sie einen besonderen Zugang zur Demenzkrankheit. Sie gründete 2000 die Deutsche Alzheimer Stiftung.

Florian Schumacher

Der Ingenieur Florian Schumacher (*1980) ist Autor, Keynote Speaker und Gründer von Quantified Self Deutschland. Als Digital Health Consultant bei der Münchner Unternehmensberatung iic-solutions unterstützt er Unternehmen bei digitalen Sport-, Gesundheits- und Wellness-Produkten. Über seine Erfahrung als Self-Tracking-Pionier berichtet er auf seinem Blog igrowdigital.com.

Prof. Dr. Paula-Irene Villa

Die Soziologin und Lehrstuhlinhaberin am Institut für Soziologie der LMU München Prof. Dr. Paula-Irene Villa (*1968) forscht in den Bereichen Gender Studies, soziologische Theorien, Biotechnologie und Körpersoziologie. Besonders setzt sie sich mit der kulturellen Inszenierung des menschlichen Körpers auseinander sowie Sozialisations- und Subjektkonzepten von Mann und Frau.